Das 1x1 für artgerechte Haltung, Ernährung, Pflege und Behandlung
Stichwortsuche
Profi-Suche
Anzeigen
Top Suchergebnisse
Wie beschlägt man schwierige Hufe?
Eisen unter jeden Huf ist schon lange nicht mehr angesagt. Es gibt besseres. Im vorliegenden Fall haben wir ein Pferd mit einer komplexen Fehlstellung, das zudem noch beim Auffußen dreht.Nadino ist 23 Jahre alt, ein Wallach. Er hat einen leichten Senkrücken. Krankheiten sind nicht bekannt. Er lebt in einem Offenstall mit Weidegang und wird zum Freizeitreiten verwendet.Nandino erhielt einen Hufschutz v …
Mein Pferd hat schlechte Hufe
Das Lauftier Pferd ist nur so gut wie sein schlechtester Huf. Ein bekannter Spruch, doch was tun, wenn es dort unten, trotz bester Pflege und guten Haltungsbedingungen, bröckelt und bricht? Kann es am Futter liegen? Es kann! Allerdings sind die Zusammenhänge zwischen Hufgesundheit, Fütterung, erblicher Veranlagung, Pflege und Haltungsbedingungen sowie Bewegung äußerst komplex.Hufe als Spiegel des allgemeinen Gesundheitszustands …
Der Huf als Selektionsfaktor
Wir können uns heute kaum noch vorstellen, welchen ungeheuren Belastungen die Beine der Pferde, vor allem aber ihre Hufe in früheren Jahrtausenden ausgesetzt waren. Seit nun schon 6.000 Jahren sind Pferde unsere engen Begleiter, ohne sie sind Zivilisation und Kultur nicht denkbar. Die meisten mussten schuften, als Reittiere, vor Karren und Kutschen, vor Pflügen und Eggen, als Lasttiere, für die sc …
Fohlenhufe
Ab dem Tag der Geburt eines Fohlens ist der Besitzer nicht nur für den korrekten Umgang, seine Ernährung und Haltung zuständig, sondern auch für dessen Hufe. Von Anfang an muss ein Fohlen auf Huf- und Gliedmaßenstellung vom Hufexperten kontrolliert werden.   Dies geschieht am unkompliziertesten bei der Hufpflege der Mutterstute. Hier kann …
Ernährung
Pferde sind Grasfresser - so sagt man uns
  Wenn das stimmt, leben unsere Pferde heute im Schlaraffenland, denn auf allen Wiesen wächst viel fettes, grünes Gras. So ideale Verhältnisse hat es für Pferde in ihrer langen Entwicklungsgeschichte noch nie gegeben. Grün ist die Landschaft, wohin man schaut, von Füssen bis Flensburg, von Aachen bis Zittau. Wunderbar. Wenn Pferde Grasfres …
Wildpferde als Futterberater
  Wildpferde oder wild gehaltene Pferde werden in Naturschutzgebieten heute dazu eingesetzt, das Gelände offen zu halten und der Verbuschung entgegen zu wirken. Dafür eignen sich besonders Koniks, Isländer oder Dülmener Pferde. Verschiedene Landschaftsschutzprojekte und Biotop-Pflegeprogramme haben in den letzten Jahren sehr gute Erfahrungen mit Pfe …
Wie finde ich gutes Fleisch für meine Tiere?
Der Hund ist ein Tierfresser, kein Fleischfresser. Wenn er noch jagen dürfte, wie der Wolf es tut, fräße er das ganze Tier, zuerst das Blut, dann Darm mit Inhalt und Innereien, Muskeln, Sehnen, Bänder, Knochen und Haut mit Haaren. Stärke (z. B. Getreide) gehört nur in geringem Maße zum Nahrungsspektrum der Wölfe. Und der Hund ist in dieser Hinsicht nichts anderes als ein Wolf im Hun …
Pferdefütterung ohne Weide und Heu, geht das?
Seit Jahrtausenden begleitet das Pferd den Menschen als Kulturfolger. Zuerst war es der Mensch, der den Pferden als Fleisch liefernden Jagdtieren folgte. Später in der Geschichte war es umgekehrt, das Pferd als Reittier, das nun auch selber als Jagdhelfer eingesetzt wurde, folgte dem Menschen. Es diente als Helfer im Krieg, in der Landwirtschaft, als Postbote und Zugtier und nebenbei immer schon als Sportgerät zum Vergnügen oder demonstrativem Luxus wie heute ein teures Auto. …
Selen
  Allgemeines Selen nimmt wie kaum ein anderes Spurenelement eine umstrittene Sonderstellung ein: Es fordert bzgl. seines Bedarfs zu einer Gratwanderung zwischen lebensnotwendiger Menge und toxischer Dosis auf. Die ca. 500 Jahre alte Erkenntnis von Paracelsus „Die Dosis macht das Gift“ ist besonders für Selen charakteristisch. 1817 e …
Freilebende Koniks, Teil 6
Forschung an freilebenden polnischen Koniks seit 1936 Überlegungen zu Rotwild, Tarpan und Auerochse Im Naturschutz werden Pferde und Rinder ganz klar als sogenannte Grazer, als Grasfresser eingesetzt. Die großen Pflanzenfresser halten zudem die Landschaft offen, verbeißen also die Gehölze. Hirsche sind zwar große Pflanzenfresser, werden aber nicht zu den Grasfressern, so …
Häufige Giftpflanzen auf Pferdeweiden Teil 2
Typische deutsche Pferdeweide   Teil 1 der Artikelserie finden Sie hier: Häufige Giftpflanzen auf Pferdeweiden Teil 1   Betrachten wir nun häufige Symptome, die im Zusammenhang mit Giftpflanze …
Saatgut für Pferdeweiden und Wiesen Teil 1
Lückige Pferdeweide im Frühjahr   Die Grasnarbe ist lückig geworden. Einfach in den Landhandel und Saatgut kaufen? Warum nicht. Oder doch besser was Spezielles? Zu den häufigsten Fragen, die mir seit Jahren gestellt werden, gehör …
Saatgut für Pferdeweiden und Wiesen Teil 3
Teil 3 der Saatgut-Serie Unsere Vorfahren gaben Gräsern, die sie für eine gute Futtergrundlage hielten, die Namensbezeichnung „Meddel“: Große Meddel (Rasenschmiele). Foto: R. Vanselow.    Vor ein paar Jahren wandte sich eine alte Dame der Freizeitreiterei und Pferdehaltung an mich, die ich als Autorin sehr schätze. Sie wollte ihren Pferden  …
Saatgut für Pferdeweiden und Wiesen Teil 9
Artenreiche Wiese mit blühendem Klappertopf Für jedes Problem hat die Natur eine Lösung – 
auch für gezüchtete Super-Ungräser?Die Pferdeweide kann uns als Modell für die globalen Auswirkungen der Züchtung robuster Nutzpflanzen dienen. Was mag uns blühen durch diese Geister, die wir rufen? F&uu …
Weideprobleme: Klee
  Abb. 1: Massenaufwuchs von Weißklee auf einer Pferdeweide. Der erkennbare Graswuchs auf einer Urinierstelle gibt bereits einen deutlichen Hinweis darauf, wie dieser Klee zu verdrängen ist. Das Fallbeispiel am Ende des Artikels erklärt genau, wie es geht. Foto: R. Vanselow.     Teil 1 der Artikelserie! …
Weideprobleme: Hahnenfuß
Abb. 1:. Feuchtwiese mit üppig blühendem Scharfem Hahnenfuß. Foto: R. Vanselow.   Gelbe Pracht Wenn im Frühjahr der Löwenzahn verblüht ist, schwa …
Pflege & Behandlung
Akupunktur in der Krebstherapie
Merlin ist ein 11-jähriger brauner Labrador. Ein Labrador wie er im Buche steht. Verspielt, ständig auf der Suche nach etwas Essbarem, süchtig nach Wasser und allem, was man apportieren kann. Er liebt stundenlange Spaziergänge, und sein quirliges Temperament lässt einfach nicht nach. Er ist voller Tatendrang, sehr lautstark (vor allem seinen männlichen Artgenossen gegenüber) und leider sehr nachtragend. Einmal eine schlechte Erfahrung gemacht, schon hat man  …
Kräuter - Ärzte - Apotheken
Bewegte ZeitenIn unserer schnelllebigen Zeit, in der wir in sekundenschnelle große Datenmengen um den Globus schicken, können wir uns kaum vorstellen, dass wissenschaftliche Korrespondenzen und Auseinandersetzungen früher Jahre, oft mehrere Jahrzehnte andauerten. An der Post lag das nicht, die war, den Pferden sei Dank, damals fast so schnell wie heute. Schauen wir uns die Situation vor etwa 500 Jahren an. Drei Ereignisse bewegten die Weltgeschich …
Teil 2: Symptome für Stoffwechselüberlastung
Teil 2   Richtet man sich nicht nach den Leber- und Nierenwerten im Blutbild, sondern nach „Frühmarkern“ für Leber- und Nierenschwäche, so stellt man fest, dass weit mehr Pferde Stoffwechselprobleme haben, als man auf den ersten Blick denkt. Werden diese Pferde rechtzeitig richtig unterstützt, kann man beobachten, wie die Symptome relativ schnell verschwinden bzw. schwächer werden. Zu den …
Gallen und dicke Beine beim Pferd
  Bei der Exterieurbeurteilung eines Pferdes wird ein sogenanntes „trockenes Fundament“ als Idealzustand angesehen. Wünschenswert ist, dass sich Sehnen, Bänder und Knochen deutlich abzeichnen und nicht von Bindegewebe überlagert werden. Manchmal aber erscheint das Fundament weniger klar definiert und wirkt eher „schwammig“, wenn sich am Pferdebein in Gelenksnä …
Ataxie - oder etwa doch nicht
Ein Plädoyer für das Vertrauen in Ihren eigenen Instinkt und Ihr eigenes Wissen   Der von mir gezogene Aberdeen wuchs unter besten Bedingungen in einer renommierten Hengstaufzucht auf – allerdings nicht in meiner Nähe. Schon im Mutterleib wurde er artgerecht, vielfältig und rein organisch ernährt, was  …
Alternative Hufbehandlung
  Der Pferdehuf ist ein Kunstwerk der Natur, deshalb sollte man ihm auch sehr viel Aufmerksamkeit schenken. Heute wird aber mehr auf Körperbau, Ausdruck und Leistung gezüchtet, die Hufe jedoch werden bei der Zuchtauswahl häufig vernachlässigt – sonst gäbe es beispielsweise nicht so viele Pferde, deren Hufe für den massigen Körper oft viel zu klein sind (z. B. einige Linien bei den Quart …
2. artgerecht-Symposium, 13. - 15.09.13
Liebe Leserinnen und Leser,   wir freuen uns sehr, dass sich bereits so viele Teilnehmer für unser diesjähriges artgerecht-Symposium angemeldet haben, das unter dem Motto steht: "Durch besseres Wissen Fehler vermeiden!". Seien Sie dabei und profitieren Sie von den aktuellen Themen, hochkarätigen Referenten und spannenden Ansätzen! Zusätzlich haben Sie die Möglichkeit mit sehr interessanten ausstellenden Unterne …
Was verraten uns die Hufe
Wie die Jahresringe viel über das Leben eines Baums verraten, sind die Hufe Abbild der Stoffwechselvorgänge im Pferdekörper einerseits und seiner statischen wie dynamischen Belastung andererseits – zumindest innerhalb des letzten Jahres. Um die Frage, was nun genau an den Hufen ablesbar ist, beantworten zu können, sind einige Grundkenntnisse nötig. So wachsen Hufe Das Hufhorn wird in der äußeren Schicht der Huflederh …
Hirsutismus
So sollten die Rinder im Sommer auf gesunden Weiden stehen. Leider sind Gräser nicht immer gesund für die Weidetiere ...   Eine Erkrankung, die immer häufiger immer jüngere Pferde trifft, ist das Equine Cushing-Syndrom (ECS). Früher ging man davon aus, dass Tumoren an der Hirnanhangdrüse (Hypophyse) im Gehirn zu einer Störung des Hormonspiegels führen und dadurch die Erkrank …
Verzeichnis: Zubehör für Pferde
CG Heunetze Christoph Gehrmann