Hunde

16.12.2019 artgerecht - Das Magazin

Hier finden Sie eine Übersicht über die bisher erschienen Ausgaben und Themenhefte
Weiterlesen

01.12.2019 Weizen fördert Arthrose

Weizen schädigt Knorpelgewebe, schwächt Knochengewebe und Gelenke. Diese ungeheuerliche Aussage ist durch Studien gut belegt.
Weiterlesen

01.12.2019 Der geriatrische Patient in der Tierheilkunde (2)

Im zweiten Teil finden Sie einen Überblick über die häufigsten altersbedingten Krankheiten • Chronische Niereninsuffizienz • Erkrankungen der Bauchspeicheldrüse • Hormonelle Erkrankungen, insbesondere der Schilddrüse • Demenz • Schlaganfall
Weiterlesen

01.12.2019 Warum so mancher Hund vor dem vollen Napf verhungert (2)

Im ersten Teil haben wir Ihnen die Physiologie des Hundes vorgestellt, die wesentlich für die Verdauung ist. Im zweiten Teil gehen wir auf die Erkrankungen ein, die durch fehlerhafte Ernährung ausgelöst werden können.
Weiterlesen

12.09.2019 Antibiotikaresistenzen bald am Ende?

Wünschenswert wäre es ja. Zumindest gibt es einen interessanten wissenschaftlichen Ansatz, Antibiotikaresistenzen einzudämmen. Handlungsbedarf besteht diesbezüglich schon seit langem. In Europa sind offenbar schon heute viele Erreger resistent. Die Gefahr scheint also groß, in absehbarer Zeit keine wirksamen Antibiotika mehr zur Verfügung zu haben
Weiterlesen

06.09.2019 Immunabwehr

Ohne ein gut funktionierendes Immunsystem kann kein Lebewesen - gleich ob Mensch, Tier oder Pflanze - auf Dauer überleben. Ein intaktes Immunsystem ist Grundvoraussetzung für Leben. Hier hat die Empfehlung „das Immunsystem zu stärken“ seine tiefere Bedeutung. Wiederkehrende Infekte und auch Krebserkrankungen beruhen (unter anderem) auf einer Schwächung des Immunsystems. Was ist überhaupt „das Immunsystem“? Wie funktioniert es, wodurch wird es geschwächt? Und - das Wichtigste - wie können wir das Immunsystem stärken (unser eigenes und das unserer Tiere) und damit die Lebensqualität deutlich erhöhen?
Weiterlesen

31.08.2019 Lebensmittelbestrahlung

Schon seit Jahrzehnten werden Lebensmittel bestrahlt. Sinn und Zweck der Behandlung mit ionisierenden Strahlen ist die Haltbarmachung von Lebensmitteln und eine längere Lagerungsfähigkeit der Lebensmittel.
Weiterlesen

31.08.2019 Spektral-Therapie für Tiere

oder: wenn Heilung ermögLICHT wird - Jede Farbe hat dabei ihre eigene Wellenlänge, welche in Nanometer gemessen wird. Die Amplitudenform der jeweiligen Farbe dient daher als Informationsträger und Energiequelle und kann therapeutisch genutzt werden.
Weiterlesen

31.08.2019 Ätherische Öle in der Tierheilkunde

Pflanzen produzieren in speziellen Öldrüsen stark duftende flüchtige Stoffe von sehr komplexer Zusammensetzung. Damit schützen Sie sich vor Keimen, Pilzen und Fressfeinden, gleichzeitig dienen diese Vielstoffgemische auch als Botenstoff, z.B. um bestäubende Insekten und andere Tiere herbeizulocken.
Weiterlesen

31.08.2019 Der geriatrische Patient in der Tierheilkunde (1)

Der erste Teil dieses Artikels befasst sich vorwiegend mit den sich verändernden Abläufen im Körper des älteren Tieres. Im zweiten Teil werden wir dann überwiegend auf die Krankheitsbilder eingehen, die sich oft bei älteren Tieren zeigen.
Weiterlesen

31.08.2019 Warum so mancher Hund vor dem vollen Napf verhungert (1)

Der Appetit eines gesunden Hundes ist rasch beschrieben: Keine Leckerei ist vor ihm sicher. Ein Hund frisst. Immer, alles und zu jeder Zeit. Normalerweise.
Weiterlesen

31.08.2019 Kräuter aus Kreta – Flora Cretica

An den Berghängen der Vulkaninsel hat sich eine spezielle, artenreiche Flora entwickelt. Die kargen steinigen Böden und die intensive Sonneneinstrahlung an den Bergfeldern sorgen für intensive Aromen und einen hohen Gehalt an sekundären Pflanzenstoffen.
Weiterlesen

31.08.2019 Phytotherapeutische Möglichkeiten der Schmerzbehandlung

Schmerzen haben ihre eigene Botschaft, als Warnsignal fordern sie auf zur Schonung. Werden Schmerzen mit Medikamenten unterdrückt, neigen Tiere dazu, sich zu überfordern. Wo die notwendige Schonung ausbleibt, kommt es zur Verschlimmerung der Symptome. Der Vorteil pflanzlicher Mittel ist die lindernde Wirkung, die den Schmerz zwar reduziert, aber nicht vollständig unterdrückt.
Weiterlesen

01.04.2019 Der Boxer

Woher er seinen Namen bekommen hat, kann man nur vermuten. Vielleicht rührt er daher, dass er seinen Menschen gerne mit der Schnauze anboxt, wenn er etwas von ihm will.
Weiterlesen

01.04.2019 Zeolith

Unscheinbares Allround-Talent: Feinpudrig und geschmacksneutral – ganz bescheiden kommt der Zeolith daher. Und doch ist er ein äußerst wirkungsvolles Therapeutikum, das gerade bei der Behandlung von Stoffwechselerkrankungen von zentraler Bedeutung ist.
Weiterlesen