Haltung & Umgang

06.09.2017 Tierkommunikation

Tierkommunikation hat nichts mit den bekannten Pferde-, Hunde- und Katzenflüsterern zu tun. Diese deuten kleinste Regungen und Verhaltensweisen, um den Tieren zu helfen. Die Ergebnisse sind oft beachtlich! Tierkommunikation geht noch einen Schritt weiter.
Weiterlesen

05.09.2017 Die Katze - ein Einzelgänger?

Ähnlich wie bei Hunden fand also – auch – eine sogenannte Selbst-Domestikation statt: Zunächst nutzten sie den Vorteil, am Rande von menschlichen Siedlungen einfachen Zugang zu Nagetieren zu haben, die die Getreidevorräte bevölkerten. Parallel wurden wahrscheinlich immer wieder vor allem Katzenwelpen gefangen und so mit Menschen sozialisiert.
Weiterlesen

04.09.2017 Einschläfern - was für ein freundliches Wort

Euthanasie ist nicht gleich Euthanasie, auch wenn das Ergebnis, der Tod des Tieres, am Ende dasselbe ist. Der Weg dorthin, das Sterben, kann unterschiedlicher nicht sein.
Weiterlesen

01.09.2017 Das große Knallen

Angst ist eine überlebenswichtige Reaktion auf mögliche Gefahr. Sie ist eine Emotion und damit nicht willentlich steuerbar. Sie entsteht im Zentralnervensystem, genauer im limbischen System.
Weiterlesen

01.09.2017 Artgerechte Katzenhaltung in der Wohnung?

Fast zwei Jahre ist es her, dass mir wild entschlossen ein Kätzchen zugelaufen ist. Ich wollte wirklich keine Katze – ich wohnte mit zwei Hunden im zweiten Stock. Aber bei einem Tagesausflug lief die Kleine schnurstracks zwischen den Hunden durch und an meinem Bein hoch …
Weiterlesen

05.07.2017 Gesundheit und Standort

Bei Pferden als Strahlenflüchtern, die eigentlich den überwiegenden Teil des Tages in Bewegung sein sollten, können Daueraufenthalte auf Reizzonen schwerwiegende Folgen haben.
Weiterlesen

15.06.2012 Neues Tierschutzgesetz

Die Bundesregierung hat im Januar 2012 den Entwurf eines neuen Tierschutzgesetzes vorgelegt. Darin ist eine Vorschrift enthalten, die das Ausstellen von Tieren mit Qualzuchtmerkmalen ausdrücklich verbietet.
Weiterlesen

20.11.2011 Artgerechte TierGesundheit e. V.

Es geht um Tiere. Immer wieder und systematisch werden Naturmethoden und Naturprodukte durch den Gesetzgeber und die zuständigen Behörden verunglimpft und, wenn kein Widerspruch kommt und nicht Einhalt geboten wird, auch verboten. Die Vielfalt der Therapien ebenso wie der für die Tierpflege und -ernährung verwendeten Waren muss erhalten werden.
Weiterlesen