Ökologie

23.01.2018 Fipronil

Wenn es angeblich keine gesundheitliche Gefährdung gibt, warum dann die Vernichtung von Millionen Eiern? Könnte es sein, dass eine mögliche Gesundheitsgefährdung durch Fipronil verharmlost wird? Und wir als Tierhalter sogar bewusst getäuscht werden, um unsere Gemüter zu beruhigen?
Weiterlesen

09.11.2017 Signaturenlehre

„Den Pflanzen sind Kennzeichen mitgegeben, die darauf hinweisen, wofür sie dem Menschen dienen können, der Mensch muss nur lernen, diese Kennzeichen zu lesen.“
Weiterlesen

09.10.2017 Krieg oder Miteinander?

Kurzfassung des Vortrags von Herrn Töllner beim 4. artgerecht-Symposium
Weiterlesen

01.09.2017 Antibiotika aus dem Pflanzenreich

Da sie selektiv wirken und die erwünschte Darmflora nicht angreifen, bieten sie den chemischen Mitteln mit einzelnen Wirksubstanzen gegenüber unglaubliche Vorteile. Einer der wichtigsten ist, dass Bakterien und andere Keime gegen die pflanzlichen Vielstoffgemische keinerlei Resistenzen ausbilden können.
Weiterlesen

05.08.2017 Quo vadis Glyphosat?

Dass es nicht ausreichend ist, Glyphosat ausschließlich nach toxikologischen Kriterien zu bewerten, beweisen in letzter Zeit zahlreiche Publikationen unabhängiger Wissenschaftler, die auf Schädigungen der Magen-Darm-Mikrobiota, der Stoffwechselorgane, der Fruchtbarkeit durch Hormonstörungen, des Nervensystems und des Immunsystems von Versuchs- und Nutztieren aber auch auf die sogenannten Zivilisationskrankheiten des Menschen (Samsel und Seneff, 2013) hinweisen.
Weiterlesen

03.08.2017 Eine nüchterne Rechnung

In den USA wird in riesigem Stil Grassaatgut für den weltweiten Handel erzeugt. Da die Gräser teilweise sehr hohe Giftgehalte aufweisen, ist auch das Grasstroh dieser Gräser nach dem Dreschen giftig.
Weiterlesen

03.08.2017 Humus & Mist 1

"Liebe Pferdehalter, wer Reparatursaat, Übersaat oder Nachsaat benötigt, der hat eindeutig nicht ordnungsgemäß und nachhaltig gewirtschaftet!"
Weiterlesen

05.07.2017 Gesundheit und Standort

Bei Pferden als Strahlenflüchtern, die eigentlich den überwiegenden Teil des Tages in Bewegung sein sollten, können Daueraufenthalte auf Reizzonen schwerwiegende Folgen haben.
Weiterlesen

01.07.2017 Parasitismus

Begegnen sich zwei Planeten im All. „Du siehst aber schlecht aus! Was ist denn mit Dir passiert?!“ „Ich hab Homo sapiens …“ „Och, DAS vergeht auch wieder!“
Weiterlesen

29.05.2017 Von Bienen, Honig und Honigkuchen

Die Imker waren ein besonderer Berufsstand: Da sie sich und den Honig vor dem Bären verteidigen mussten, hatten sie früher das Recht, als Waffe eine Armbrust zu tragen. Die Nürnberger Imker gaben dafür auch dem Kaiser das Geleit durch den Nürnberger Reichswald.
Weiterlesen