Niere & Blase

Bärentraube Arctostaphylos uva-ursi

In der Volksmedizin ist die Bärentraube als wertvolle Heilpflanze bei Entzündungen der Nieren und der ableitenden Harnwege geschätzt. Sie hilft auch dann, wenn Antibiotika versagen.
Weiterlesen

Birke Betula pendula und Betula pubescens

Die Medizin hat sie lange ignoriert und erst moderne Forschungsergebnisse konnten die Wirkungsprinzipien erklären, die die Erfahrungsmedizin schon längst wusste.
Weiterlesen

Brennnessel Urtica dioica, Familie der Brennnesselgewächse

Jeder hat sich schon einmal an Brennnesseln verbrannt und weiß daher genau, warum sie so heißen. Was viele nicht wissen: Die Brennnessel ist vielseitig nutzbar - als Gemüse, Färbemittel, Faserpflanze, Ölpflanze und als Futterpflanze für Pferde und Fohlen, ergänzend bei der Aufzucht von Welpen, für Hühnerküken und viele andere Jungtiere. Sie ist Heimat und Nahrung für viele Insekten und Schmetterlingsraupen.
Weiterlesen

Kornelkirsche Cornus mas

Zu unseren schönsten Wildobstbäumen gehört die Kornelkirsche. Eine vergessene Schönheit, nur wenige kennen und nutzen den widerstandsfähigen Strauch mit überraschenden Eigenschaften. Im zeitigen Frühjahr gehört die Kornelkirsche zu den ersten Blütensträuchern. Die Früchte hat man lange Zeit den Vögeln überlassen, denn die Kerne sind in Relation zur Frucht recht groß. Als Saft, als Püree, Gelee oder Chutney lassen sie sich in der Küche hervorragend nutzen.
Weiterlesen

Löwenzahn Taraxacum officinale

Wenn im Frühling die Weidetiere, also auch die Pferde, endlich wieder raus dürfen, sind gesunde Löwenzahnpflanzen für die Verdauung und den Stoffwechsel unentbehrlich. In der Anweidephase der Pferde sollten die jungen, leicht bitteren Löwenzahnblätter die Verdauung der eiweißreichen Gräser verbessern.
Weiterlesen