Ernährung

13.09.2018 Barfen

Was Hunde wirklich brauchen: Hier sehen Sie es. Unsere Hunde sind immer noch Wölfe. Immer wieder haben wir darauf hingewiesen. Barfen bedeutet: Das ganze Tier füttern, mit allem drum und dran und drin, incl. Blut und Magen- und Darminhalt.
Weiterlesen

26.01.2018 Die richtige Ernährung der Hunde

Wölfe fressen gerne das Fell ihrer Beute; auch viele Hunde lieben Fellstücke oder Ohren. Haare sind das beste Mittel gegen Würmer; auch Pflanzenhaare, z. B. aus der Hagebutte, oder kratzige Kokosflocken, wirken so. Wer chemische Entwurmungsmittel verkaufen will, wird Ihnen das nicht erzählen.
Weiterlesen

12.11.2017 Säure-Basen-Balance

Zwischen Säuren – positiv geladen – und Basen – negativ geladen – muss ein ausgeglichenes Verhältnis bestehen, nur so können alle physiologischen Vorgänge normal ablaufen.
Weiterlesen

07.09.2017 Hüftgelenksdysplasie

Vor etwa 50 Jahren beobachtete man vereinzelt, vor allem bei großen Hunden und insbesondere bei Schäferhunden, die damals als Leistungshunde bevorzugt bei der Polizei und beim Zoll ihren Dienst taten, dass Schäden an den Hüftgelenken auftraten.
Weiterlesen

07.09.2017 Calcium-Phosphor

Wer sich auch nur ein wenig mit der Ernährung von Hunden (und Katzen) befasst, hat sicher schon gehört, wie wichtig das richtige Verhältnis von Calcium zu Phosphor im Futter sein soll.
Weiterlesen

06.09.2017 trans-Fettsäuren

Trans-Fettsäuren (TFS), auch Transfette genannt, sind ungesättigte Fettsäuren, die bei der industriellen Fetthärtung entstehen. Ihnen wird ein gesundheitliches Gefährdungspotential zugeschrieben.
Weiterlesen

06.09.2017 Was heißt eigentlich Barfen?

Der Begriff Barf (auch B.A.R.F.) ist eine Abkürzung. Ursprünglich stand das Akronym für Born Again Raw Feeders (Neugeborene Rohfütterer), Bones and Raw Food (Knochen und rohe Futtermittel) oder Biologically Appropriate Raw Food (Biologisch geeignete rohe Futtermittel). Im deutschen Sprachgebrauch setzte sich die Bezeichnung Biologisch Artgerechtes Rohes Futter durch.
Weiterlesen

06.09.2017 Transfette

Transfette sind für Hunde gefährlich, nicht anders als für Menschen.
Weiterlesen

06.09.2017 trans-Fettsäuren (Zusammenfassung)

Trans-Fettsäuren sind „trans“formierte (trans = jenseits, Erklärung s. u.) ungesättigte Fettsäuren, die vorwiegend bei der industriellen Fetthärtung entstehen. Ihre gesundheitsschädigende Wirkung ist in vielen Fällen erwiesen.
Weiterlesen

05.09.2017 Kokosfett Teil 1

Hawaii, Palmen, Sommer, Sonne, Urlaubsstimmung und Entspannung – der zarte Duft von Kokosöl. Was aber hat das in der westlichen Ernährung wenig bekannte Kokosfett mit der Ernährung und Pflege von Tieren zu tun?
Weiterlesen

05.09.2017 Stärke, Zucker, Diabetes, Krebs

Diese Zusammenhänge sind vom Menschen her bestens bekannt, und man kann täglich darüber lesen. Ist es da nicht erstaunlich, dass die Tierärzte nicht mal auf die Zusammensetzung der Futter schauen, die sie als Problemlösung anbieten?
Weiterlesen

05.09.2017 Schleichende Arsenvergiftung durch Vitamin-D-Mangel?

„Arsen vergiftet möglicherweise weltweit Millionen Menschen und führt bei vielen auch zum Tod. Eine aktuell in der renommierten Fachzeitschrift "Bone" veröffentlichter Patienten-Fallbericht weist die osteoresorptive (Knochenabbau) Arsenvergiftung als einen bisher unbekannten Mechanismus der chronischen Arsenvergiftung aus“, so berichtet die Universität Tübingen. Vieles spricht dafür, dass dies Pferde und Hunde genauso betrifft, wenn auch bisher darüber keine wissenschaftlichen Studien vorliegen.
Weiterlesen

05.09.2017 Senta - das Fass auf vier Pfoten

Senta ist eine Mischlingshündin und sechs Jahre alt, als ich sie in der Praxis erstmals zu Gesicht bekomme. Senta ist ein schaurig-schönes Beispiel für das, was wir als adipös, sprich fettsüchtig beschreiben. Sie wiegt bei einer Größe eines Cocker-Spaniels nahezu 28 Kilogramm! Mit ihren relativ kurzen Beinen und einem spitzen kleinen Kopf ähnelt sie mehr einem Fass als einem Hund.
Weiterlesen

05.09.2017 Kokosfett Teil 4

Diabetes, Insulinresistenz, EMS und Cushing – Kokosfett nimmt positiven Einfluss auf jede dieser Stoffwechselstörungen.
Weiterlesen

05.09.2017 Kunstfleisch

Endlich ist es soweit: Man kann nun Kunstfleisch herstellen. Lange genug haben wir auf so ein Produkt gewartet. Warum noch artgerechte Ernährung? Wir Menschen wissen und können doch alles besser als die Natur.
Weiterlesen