Hunde

05.09.2017 Dioxin in Zuckerrübenschnitzeln

Vor kurzem waren es Futterfette, jetzt Zuckerrübenschnitzel. Füttern Sie die auch fleißig? Oder Produkte, in denen sie verarbeitet sind? Wie immer, behaupten die Behörden auch jetzt wieder, dass für die Umwelt, Tiere und Menschen kein Schaden entstehen könne, weil die Mengen zu gering seien.
Weiterlesen

05.09.2017 Kokosfett Teil 5

Flöhe, Milben (Herbstmilben, Zecken), Läuse, Kriebelmücken, Bremsen – buntes Parasiten-Potpourri! Sowohl Hund, Pferd und Katze als auch der Mensch fühlen sich durch diese Parasiten belästigt.
Weiterlesen

05.09.2017 Schüßler-Salze

Die Schüßler-Salze wurden im 19. Jahrhundert von dem zunächst homöopathisch arbeitenden Arzt Dr. Wilhelm Heinrich Schüßler (1821 – 1898) entdeckt und sind mittlerweile weit verbreitet. Doch nicht nur in der Humanheilkunde können diese Salze zum Einsatz kommen, sondern natürlich auch bei unseren Haustieren.
Weiterlesen

04.09.2017 Geimpft, entwurmt - und doch verloren?

Natur ist nur so lange erwünscht, wie sie auch Profit einbringt. Oder anders herum: Wo die viel gepriesene Natürlichkeit zu wirtschaftlichen Einbußen führt, lässt man den Tierhalter lieber in Unwissenheit und kocht die verschie­denen Giftsüppchen weiter.
Weiterlesen

04.09.2017 Fleischfresser Hund als Getreidefresser?

Jede Tierart ist von Natur aus auf eine bestimmte Ernährungsweise ein­gerichtet. Dies geschah nicht von heute auf morgen, sondern im Laufe einer langen Entwicklungsgeschichte. Hunde und Katzen beispielsweise haben sich darauf spezialisiert, Tiere zu erlegen, und sind deshalb auf die Verdauung und Verwertung tierischer Proteine und Fette spezialisiert.
Weiterlesen

04.09.2017 Einschläfern - was für ein freundliches Wort

Euthanasie ist nicht gleich Euthanasie, auch wenn das Ergebnis, der Tod des Tieres, am Ende dasselbe ist. Der Weg dorthin, das Sterben, kann unterschiedlicher nicht sein.
Weiterlesen

04.09.2017 Fertigfutter für Hunde

Alleinfuttermittel - Laut Gesetz sind das Futtermittel, welche die Tiere, abhängig von ihrer Art, ihrem Alter und der Nutzungsrichtung mit allen notwendigen Nährstoffen versorgen. Darauf möchte sich der Hunde- oder Katzenhalter verlassen können, wenn er ein Fertigfutter kauft ...
Weiterlesen

04.09.2017 Der Magen-Darm-Trakt Teil 3

Die Mikrobiota des MDT reagiert auf die innere Umwelt im Körper. Nahrung moduliert die Mikrobiota, die wiederum den Wirtsorganismus beeinflusst. Der Wirt passt sich den Stoffwechselprodukten seiner Mikrobiota im Guten wie im Schlechten an. Wenn der Wirt nicht mehr in der Lage ist, auf ihre schädigenden Produkte wie z. B. Toxine, NH3, Polyamine etc. neutralisierend zu reagieren, brechen die Gleichgewichte (Homöostasen) auf allen Ebenen zusammen.
Weiterlesen

04.09.2017 Enis Geschichte

Im März 2012 ließ ich meine damals 8-jährige Dalmatinerhündin Eni gegen Tollwut impfen (Impfstoff Vanguard R von Pfizer, in den Jahren davor: Enduracell T von Pfizer). Die anderen Impfungen machte ich mit ihr schon seit Jahren nicht mehr, aber da wir sie mit ins Ausland nehmen, sah ich keinen anderen Weg als die Wiederholungsimpfung (mehrjährig). Ich hatte allerdings auch diesmal kein gutes Gefühl, da die Impfadjuvantien der Tollwutimpfung ja nicht gerade als ungefährlich gelten.
Weiterlesen

04.09.2017 Eine total erfundene Geschichte...

... ein junger Hund kommt ins Haus, alle sind sofort verliebt, alle wollen ihn herzen. Was für ein fröhlicher kleiner Kerl und immer guter Laune. Er spielt und springt, er ist der Inbegriff von Fröhlichkeit und Gesundheit. Was für eine Freude. Sind Sie ganz sicher, dass er gesund ist?
Weiterlesen

04.09.2017 Effektive Mikroorganismen

Was sind Effektive Mikroorganismen? Wie können sie Tieren helfen? Vor 3,5 Milliarden Jahren besiedelten Mikroorganismen als erste Lebewesen die Erde. Bakterien und Pilze blieben über die längste Zeit der Erdgeschichte die einzigen Bewohner. Sie sind bis heute an allen Vorgängen in der Natur maßgeblich beteiligt. Durch ihre Vielfalt und Unterschiedlichkeit bringen sie alle Kreisläufe des Lebens in Gang, halten sie in Bewegung und verbinden sie miteinander.
Weiterlesen

04.09.2017 Halsungen für Hunde

Ohne geht es nicht. Die sicherste Möglichkeit, auf den Hund einzuwirken, sind Halsband oder Brustgeschirre und Leine. Sie schaffen die enge Verbindung zwischen Hund und Führer, die dem Hund Anlehnung und Sicherheit gibt und gleichzeitig auch dem Menschen.
Weiterlesen

04.09.2017 Der Magen-Darm-Trakt Teil 2

Die Magen-Darm-Mikrobiota - die erworbene Barriere zur Aufrechterhaltung des funktionellen Gleichgewichts
Weiterlesen

04.09.2017 Der Magen-Darm-Trakt Teil 4

Probiotika, Präbiotika und sekundäre Pflanzenstoffe: Definitionen und Wirkungsweise auf den Organismus
Weiterlesen