Hunde

04.09.2017 Der Magen-Darm-Trakt Teil 2

Die Magen-Darm-Mikrobiota - die erworbene Barriere zur Aufrechterhaltung des funktionellen Gleichgewichts
Weiterlesen

04.09.2017 Der Magen-Darm-Trakt Teil 4

Probiotika, Präbiotika und sekundäre Pflanzenstoffe: Definitionen und Wirkungsweise auf den Organismus
Weiterlesen

04.09.2017 Der Magen-Darm-Trakt Teil 5

Galle erfüllt im Körper von Tieren und Menschen mehrere Funktionen. In diesem Artikel geht es um die Bedeutung der Galle und die Funktionen der Gallensäuren und ihre Wirkung auf Bakterien.
Weiterlesen

04.09.2017 Ein Besuch beim Tierheilpraktiker

Nicht nur wer die Diagnose „austherapiert“ für sein (chronisch) krankes Tier vom Tierarzt erhalten hat, sucht häufig nach Erfolg versprechenden Behandlungsalternativen.
Weiterlesen

04.09.2017 Fasten für den Hund

Wenn wir uns mit der Ernährung unserer Haushunde beschäftigen, kommen wir um das Thema „Fasten“ kaum herum. Kaum ein Thema in der Hundeernährung spaltet die Gemeinschaft der Hundehalter und Fachleute so stark. Was soll man nun machen? Soll der Hund fasten, ja oder nein?
Weiterlesen

04.09.2017 Hilfe, mein Tier hat Hautprobleme!

Wer kennt die Fälle nicht aus der Praxis oder gar vom eigenen Vierbeiner: Der Hund kratzt sich permanent und alle bisherigen Maßnahmen haben keinen Erfolg gebracht.
Weiterlesen

04.09.2017 Die französische Bulldogge

Sie suchen einen „richtigen“ Hund in kleinem Format? Einen Minimolosser, den Sie überall mit hinnehmen können? Einen Clown, einen Charmeur, einen Hund mit menschlichen Gesichtszügen? Mit Mimik, die keinen kalt lässt? Dann ist vielleicht die Französische Bulldogge der richtige Hund für Sie.
Weiterlesen

04.09.2017 Fasten fördert die Gesundheit

Fasten ist für viele Säugetiere jahreszeitlich normal, denken Sie an Winterschlaf. Bei Wölfen, die bis zu 4kg von einer Beute fressen, wechselt Überfressen immer mit Fasten ab, schließlich machen sie ja nicht jeden Tag Beute, aber wenn, dann hauen sie eben so richtig rein, denn sie sind von Natur aus Schlinger und Reißer, ihr Gebiss ist zum Kauen nicht geeignet.
Weiterlesen

04.09.2017 Der Magyar Vizsla

Der Magyar Vizsla ist ein ungarischer Vorstehhund, dessen Vorfahren überwiegend zur Falkenjagd eingesetzt wurden, zum eigentlichen Vorstehhund wurde er erst nach Einführung der Schusswaffen und durch Einkreuzung von Pointern, Schweiß- und Windhunden.
Weiterlesen

04.09.2017 Die Therapie mit Heilsteinen

Wie Achat, Rosenquarz & Co. die Heilung unterstützen Heilsteine verfügen über ein noch kaum bekanntes und viel zu selten angewandtes Potential, Beschwerden und Krankheiten zu lindern und zu heilen.
Weiterlesen

04.09.2017 Die seltsame Mutation des Hundes

Es ist erstaunlich, auf welche Ideen der Mensch in der Diskussion um die Ernährung von Hunden (und auch Katzen) kommt. Eine dieser „grandiosen“ Ideen ist es, Hunde vegetarisch ernähren zu wollen. Darüber kann man sich im Internet belesen, es gibt auch diverse Bücher zum Thema.
Weiterlesen

01.09.2017 Allergien und Umweltbelastungen

Weiß man nun, worauf ein Körper allergisch reagiert, wäre die einfachste Möglichkeit, das Leiden des Tieres zu lindern, es von dem Auslöser fern zu halten. Leider ist das aber nicht immer möglich und vielfach auch nicht ausreichend.
Weiterlesen

01.09.2017 Das große Knallen

Angst ist eine überlebenswichtige Reaktion auf mögliche Gefahr. Sie ist eine Emotion und damit nicht willentlich steuerbar. Sie entsteht im Zentralnervensystem, genauer im limbischen System.
Weiterlesen

01.09.2017 Bakteriengift Auslöser für Ekzeme?

Quälender Juckreiz, Ekzeme, schuppende oder nässende Haut, Pfotenlecken und Schweif- oder Mähnescheuern – viele Tierhalter kennen diese Symptome bei ihren Tieren.
Weiterlesen

01.09.2017 Der enterohepatische Kreislauf

Der Übergang in den Darm bedeutet für bestimmte Stoffe eine physiologische Abzweigung – nämlich den Eintritt in den enterohepatischen Kreislauf: Diese Substanzen, auch manche Medikamente, Gifte etc., gelangen über die Darmschleimhaut und über die Pfortader zurück in die Leber. Sie werden sozusagen recycelt.
Weiterlesen